kartworld
Donar Munding gelingt beeindruckende Aufholjagd auf dem Nürburgring
06. Juni 2019 Zurück zur Artikelübersicht »

Vom 31. Mai bis zum 2. Juni stand für Donar Munding das zweite Rennwochenende im Porsche Sports Cup Deutschland auf dem Programm. Auf dem Nürburgring bestritt der 17-Jährige zusammen mit seinem Bruder Wodan für Overdrive Racing sowohl den Porsche Super Sports Cup als auch die Porsche Sports Cup Endurance.

Nachdem Bruder Wodan im ersten Sprintrennen ausgeschieden war, musste Donar sein Sprintrennen von Startplatz 32 in Angriff nehmen. Doch er betrachtete diese Hypothek als Herausforderung und kämpfte sich durch das stark besetzte Feld. 25 Positionen machte er mit seiner beherzten Aufholjagd gut. Der Lohn war Gesamtplatz sieben und Rang sechs in der Klasse.

Weitere beachtliche Resultate erzielten Donar und Wodan in den beiden Rennen der Porsche Sports Cup Endurance. Im ersten Lauf starteten die Brüder von Platz zwölf und kämpften sich zwischenzeitlich bis auf Rang vier nach vorne. Ins Ziel kamen sie auf Position sechs in ihrer Klasse und Gesamtplatz acht.

Das zweite Rennen der Porsche Sports Cup Endurance nahmen die Brüder von Startplatz acht auf. Auch in diesem Lauf machten sie Boden gut und kamen als Fünfte des Gesamtresultats und Vierte der Klasse ins Ziel.

Für die dritte Saisonstation des Porsche Sports Cup Deutschland auf dem Sachsenring (20. und 21. Juli) hat Donar weitere wichtige Erfahrungen und Eindrücke gesammelt.